Wer sind wir?
Martin und Ramona
Martin ist seit 2013 mit dem Reisefieber infiziert. Da es nicht viele Informationen über die Transsibirische Eisenbahn gab, fing er an darüber zu bloggen. Jetzt will er den Rest der Welt auch noch sehen. Unterwegs mit Franziska und seit neuestem seiner Mutter, die auch hier schreibt.
Martin bei Google Plus Martin bei Facebook Martins Bilder bei Panoramio Schreibe mir eine E-Mail
Route wird berechnet | Ancon Hill
18212
post-template-default,single,single-post,postid-18212,single-format-standard,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-9.1.3

21. Aug 2016 Ancon Hill

IMG_20160821_145819

Zum Frühstück gibt es hier immer das gleiche: Man kann sich Pancakes machen, es gibt Ahornsirup und Bananen dazu. In meinen Augen sind Pancakes ja völlig überbewertet, aber sie schmecken schon.

IMG_20160821_144632

Heute ging es zum Ancon Hill. Das ist so ein Hügel, auf dem man schöne Ausblicke auf Panama City hat. Hoch sind wir ganz dekadent mit dem Uber gefahren. Oben gab es dann ein paar Informationen über die Aussicht, es gab Faultiere zu sehen und einen Baum mit riesigen Spinnen – hunderte von Spinnen! GENAU MEIN GEBIET!1!!

Runter sind wir dann gelaufen, ein bisschen was muss man ja auch noch selber machen. Der Plan war, dass wir zum Hostel zurück laufen, als uns ein Taxifahrer angesprochen hat. Der meinte in einem sehr bestimmten Ton, dass wir besser nicht in diese Richtung laufen sollten. Er würde uns für 4 USD (für beide) zum Hostel fahren.

Zurück ging es durch eine Gegend, als die man als offensichtlicher Ausländer vielleicht nicht laufen sollte. Wahrscheinlich wäre es gut gegangen, aber besser war es wohl.

Nachmittags waren wir noch Tapas bei einem Hotel um die Ecke essen und abends haben wir gekocht. Da hat uns ein deutscher mit seinem Taschenmesser ausgeholfen, als ich die Mais-Dose mit dem Messer öffnen wollte. Johannes (haha) hieß er. Wir haben kurz geplaudert und so kam es, dass er sich uns morgen zum Panama-Kanal anschließen wird. Der Rest des Tages ging für’s nichts tun drauf. Urlaub und so …

Nächster Beitrag: Panama-Kanal (Miraflores Locks)
Vorheriger Beitrag: Albrook Mall
Keine Kommentare

Keine Kommentare mehr erlaubt.