Wer sind wir?
Martin und Ramona
Martin ist seit 2013 mit dem Reisefieber infiziert. Da es nicht viele Informationen über die Transsibirische Eisenbahn gab, fing er an darüber zu bloggen. Jetzt will er den Rest der Welt auch noch sehen. Unterwegs mit Franziska und seit neuestem seiner Mutter, die auch hier schreibt.
Martin bei Google Plus Martin bei Facebook Martins Bilder bei Panoramio Schreibe mir eine E-Mail
Route wird berechnet | Packliste
528
page-template-default,page,page-id-528,page-child,parent-pageid-535,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-9.1.3

Packliste

2013-08-04

Erster Backpacking-Urlaub – was packe ich ein?

Eins kann ich 100%ig sagen:  Zu viel! Auf dem Bild sieht man meinen Rucksack (ein Deuter Aircontact), meine Tasche, trinken und in der gelben Tüte war mein Essensvorrat. Aufgenommen im Hostel in Irkutsk kurz vor der Abfahrt nach Ulaanbaator.

 

Eine Packliste ist natürlich abhängig davon, wo man hinfährt. Im Winter in Alaska benötig man andere Sachen als im Sommer in Thailand. Aber eine grobe Richtung hat man dann schon mal.

 

Kleidung

  • Eine Jeans
  • Eine Leinenhose/Jogginghose
  • T-Shirts (Zum Fahren, Schlafen, Ausgehen, für den täglichen Gebrauch)
  • 3 Paar Schuhe (1x normale Schuhe, 2x Turnschuhe)
  • Boxershorts
  • Socken
  • Einen Pullover/Hoodie
  • Dünner Pullover
  • Übergangsjacke
  • Badehose
  • Mütze gegen die Sonne
  • Flip Flops

 

Hygiene

  • Zahnbürste
  • Zahncreme
  • Shampoo
  • Creme
  • Deo
  • Sagrotan/Desinfektionsmittel
  • Flüssigseife
  • Taschentücher
  • Sonnencreme

 

Das alles gepackt in einen (wirklich praktischen!) Mini Waschalon

  • Mikrofaserhandtuch (Das trocknet in 10 Minuten, praktisch)
  • 1 kleines Handtuch
  • Ohrenstöpsel

 

Erste Hilfe

  • Durchfallmittel (Also ein Mittel dagegen natürlich)
  • Aspirin
  • Pflaster

 

Essen/Trinken

  • Bundeswehrbesteck
  • 2 Tassen (Metall/Plastik)
  • 2 Teller (Tief/Flach)
  • Spülmittel
  • Geschirrtuch

 

Sonstiges

  • Handy (OnePlus One)
  • Tablet (Nexus 10)
  • Nikon Coolpix S800c (Android-Kamera mit WLAN ;))
  • Akkupack zum mobilen Laden von Elektronik
  • Ggfs. Reiseführer (Transsib Handbuch)
  • Ohne Worte Wörterbuch
  • Sprachführer (Russisch)
  • Wäscheleine
  • Taschenmesser
  • Notizblock und Stifte
  • Feuerzeug
  • Schloss (Zum verschließen der Schließfächer in Hostels)
  • Mehrfachsteckdose (Sehr praktisch!)
  • Stirnlampe
  • Karabiner
  • Netzbeutel (Für dreckige Wäsche etc.)

 

In einem Zip-Beutel:

  • Reisepass
  • Kreditkarte
  • Geldkarte
  • Führerschein
  • Passfotos
  • Buchungsbestätigungen von Flügen
  • Notfallnummern von zu Hause (ausgedruckt)

 

Zip-Beutel sind diese Gefrierbeutel mit „Reißverschluss“. Die haben einen entscheidenden Vorteil: Sie sind wasserdicht, man kann damit Sachen luftdicht verschließen und spart so Platz für kleines Geld (~5 Euro). Solche Beutel gibt es auch auf Backpacker-Seiten, meist aber zu überteuerten Preisen.