Letzter Tag, Mammut Programm. Gut das man manchmal nicht weiß was man tut. Leihe ein Radl aus und will zur Laguna Cejar insgesamt 40 km. Hab ja bis 15:45 Uhr Zeit weil ich die Tour ins Valle de Luna gebucht habe. Klar geht hier alles mit Tourguide, doch bin ich auch gern allein auf Erkundungstour. Ausgestattet mit Helm, Schutzweste und Wasser fahre ich los. Raus aus dem Ort sehe ich nur die unendlich weite Steppe. 

Noch weht ein angenehmer Wind, ich muss nur gegen ihn fahren. Nach 1,5 Stunden weit und breit keine Lagune zu sehen. Mein Handy sagt ich bin richtig. Also erst mal Wasser trinken. Es liegt toten Stille über dem weiten staubigen Land. In der Art habe ich sie sonst kaum irgendwo gespürt. Ein seltsames aber irgendwie auch gutes Gefühl. Scheinbar will wohl keiner dahin, weil ich schon lange keinen gesehen habe. Irgendwann nach fühlbar endloser Zeit komme ich an. Ich bin ziemlich erschöpft und der Mann am Einlass will die Passnummer, die ich natürlich nicht dabei habe. Nach einigem hin und her ist er so freundlich erklärt mir was ich alles darf und was nicht und lässt mich passieren. 10000 CLP. Es ist noch nix los hier und nun bekomme ich die Belohnung. Ich sehe Flamingos beim Futter suchen zu was auch wieder ganz in Stille passiert. Ein sehr berührender Moment. Dann duschen und ab ins kühle salzreiche Wasser. Es trägt mich wie im toten Meer. 

Das tut gut nach der anstrengenden Fahrt. Zurück fahre ich in brütenden Hitze aber ich bin voll eingepackt die Sonne hier verbrennt alles. Völlig ko mit Krampf in den Oberschenkeln schaffe ich es gerade noch so zur Tour. Wir fahren zum Glück mit dem Kleinbus. Dann, was für ein Schreck gehts hoch auf die staubigen Dünen. Nein auch das noch. Ich schwitze und bin eigentlich total fertig. Aber als wir oben sind überkommt mich Ehrfurcht vor unserem  gigantischem Planeten. Dadurch das die Dünen mit der Zeit durch das Salz hart geworden sind hat es wirklich etwas von einer Mondlandschaft. Am Ende der Tour warten alle auf den Sonnenuntergang. 

Zurück noch am Abend noch ein Bier mit Empanada bin ich in der Hängematte eingeschlafen.

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.