Wer sind wir?
Martin und Ramona
Martin ist seit 2013 mit dem Reisefieber infiziert. Da es nicht viele Informationen über die Transsibirische Eisenbahn gab, fing er an darüber zu bloggen. Jetzt will er den Rest der Welt auch noch sehen. Unterwegs mit Franziska und seit neuestem seiner Mutter, die auch hier schreibt.
Martin bei Google Plus Martin bei Facebook Martins Bilder bei Panoramio Schreibe mir eine E-Mail
Route wird berechnet | 2013 – Transsibirische Eisenbahn
312
page-template-default,page,page-id-312,page-child,parent-pageid-310,ajax_updown_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,qode-theme-ver-9.1.3
 

2013 – Transsibirische Eisenbahn

Von Nürnberg nach Vladivostok

RussiaMongolia
Russland und die Mongolei

2013 habe ich die berühmte Transsibirische Eisenbahn bezwungen. Der Name ist ein Marketingbegriff – eigentlich gibt es nur Zugverbindungen richtung Osten oder Westen.

 

Meine Ziele während der vier Wochen von Ende Juli bis Ende August waren:

 

  • Moskau – von dort ging auch die Reise los
  • Listvyanka und Irkusk inkl. Baikalsee
  • Ulaanbaatar – die Hauptstadt der Mongolei inkl. ein Besuch im Gorkhi-Terelj Nationalpark
  • Khabarovsk
  • Vladivostok – der Endpunkt der Transsib nach 9976 KM mit dem Zug, 688 KM mit dem Bus und unzähligen KM zu Fuß.

 

Visuell ist das ganze dann so:

 

map

 

Die Blog-Einträge zur Transsib findet Ihr hier oder in den Kategorien unter Transsib 2013 und die Bilder hier.

 

Lieder, die mich begleitet haben:

Cro – Einmal um die Welt
Daft Punk – Get Lucky